Direkt zum Inhalt

Preisgekrönt

Wiesbadener Erstaufführung im Januar: Nach seinem Debüt DENE WOS GUET GEIT schenkt uns Cyril Schäublin einen Historienfilm, wie er schöner und aktueller nicht sein könnte. Mit sorgfältig komponierten Bildern feiert dieser Film die Handwerkskunst der Uhrmacherei und verknüpft sie mit einer klaren politischen Haltung. Durch Verfremdung und Ironie wird deutlich, wie aktuell und universell das Thema von UNRUH (CH 2022) ist.

Wer auf der Suche nach weiterem unkonventionellem Kino ist, der sollte im Februar den neuen Film EO (PL/IT 2022) des polnischen Altmeisters Jerzy Skolimowski nicht verpassen! Diese Hommage an Robert Bressons AU HASARD BALTHAZAR wurde beim Europäischen Filmpreis 2022 mit dem European University Film Award sowie für die Beste Filmmusik ausgezeichnet. Bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 2022 gewann EO den Preis der Jury.
Die Auszeichnung teilte sich der Film mit der italienischen Produktion ACHT BERGE (IT/BE/FR 2022) vom Regie-Duo Charlotte Vandermeersch und Felix Van Groeningen. Das Drama ist eine Verfilmung des Romans „Le otto montagne“ von Paolo Cognetti.

Wir präsentieren beide Filme als Wiesbadener Erstaufführung.

Bild: UNRUH © Grandfilm

« Zurück