Direkt zum Inhalt

ANATOMIE EINES FALLS (Anatomie d’une chute) (OmU)

Seit fast zwei Jahren leben Sandra, eine deutsche Schriftstellerin, ihr französischer Ehemann Samuel und ihr elfjähriger Sohn Daniel zurückgezogen in einem kleinen Ort in den französischen Alpen. Eines Tages wird Samuel am Fuße ihres Chalets tot im Schnee gefunden. War es Mord? Selbstmord? Oder doch nur ein tragischer Unfall? Der Polizei erscheint Samuels plötzlicher Tod suspekt, und Sandra wird zur Hauptverdächtigen. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstände von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels lebhafte Beziehung im Detail seziert.

ANATOMIE EINES FALLS wurde in den Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 2023 eingeladen und dort mit der Goldenen Palme für den besten Film ausgezeichnet. Deutschlandpremiere feierte das packende Drama beim Filmfest München, wo Hauptdarstellerin Sandra Hüller mit dem renommierten Douglas-Sirk-Preis geehrt wurde.

ANATOMIE EINES FALLS ist bei der Oscarverleihung am 10. März 2024 in fünf Kategorien nominiert: Bester Film, beste Regie, bestes Originaldrehbuch, bester Schnitt und Sandra Hüller als beste Hauptdarstellerin. Beim Europäischer Filmpreis 2023 wurde der Film bereits in eben diesen Kategorien ausgezeichnet.

Zum Trailer geht’s hier

Pressestimmen:

„Das Filmdrama ANATOMIE EINES FALLS, in Cannes mit der Goldenen Palme prämiert, entfesselt eine Naturgewalt mit dem bürgerlichen Namen Sandra Hüller.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Ein packendes Meisterwerk.“ (The Playlist)

„Nur vordergründig ein Whodunit-Gerichtsfilm, verhandelt Justine Triet in ihrem stark inszenierten und vor allem von Sandra Hüller noch stärker gespielten ANATOMIE EINES FALLS nicht nur eine faszinierend-komplexe Beziehung zwischen zwei Autor*innen, sondern darüber hinaus auch gleich noch die Frage nach der zwingenden Konstruktion von Wahrheit.“ (filmstarts.de)

„Packende Mischung aus kompliziertem Ehedrama und spannendem Gerichtsthriller“ (Cinema

„Dass ANATOMIE EINES FALLS nicht nur durch seine komplexe Konzeption und herausragenden schauspielerischen Darbietungen, sondern auch in visueller Hinsicht besticht, ist der elegant-unaufgeregten Kamera Simon Beaufils zu verdanken, die neben dem Schrecken vor beeindruckendem Bergpanorama immer wieder ruhige Momente einfängt. Solche, die poetische Anspielungen enthalten, die in ihrer Eleganz über jede einfache Antwort erhaben sind.“ (taz)

„Wahrheit oder Lüge, richtig oder falsch – ohne Frage zeigt Hüller in ANATOMIE EINES FALLS einmal mehr was für eine unglaubliche Schauspielerin sie ist. Auch wenn längst nicht alle Sympathiepunkte bei ihrer Figur liegen, schafft sie es immer wieder, das Publikum auf ihre Seite zu ziehen.“ (NDR)

Auszeichnungen:

Filmfestspiele von Cannes 2023

  • Goldene Palme – Bester Film
  • Palm Dog Award

Europäischer Filmpreis 2023:

  • Bester Film (Justine Triet)
  • Beste Regie (Justine Triet)
  • Bestes Drehbuch (Justine Triet, Arthur Harari)
  • Beste Darstellerin (Sandra Hüller)
  • Bester Schnitt (Laurent Sénéchal)
  • European University Film Award (Justine Triet)

National Board of Review Awards 2023

  • Bester internationaler Film

New York Film Critics Circle Awards 2023

  • Bester internationaler Film

Film des Monats November 2023 der Jury der evangelischen Filmarbeit:

„Regisseurin Justine Triet verhandelt in ihrem Gerichtsthriller zeitgenössische Frauen- und Männerbilder ebenso wie Fragen nach dem Verhältnis von Schuld, Subjektivität und Wahrheit. Sie greift damit ähnliche Themen auf wie der 1959 erschienene Klassiker „Anatomie eines Mordes“ von Otto Preminger, auf den sie deutlich anspielt – bis hin zur Länge von gut zweieinhalb Stunden, die durchgängig spannend bleiben. Getragen wird der Film vor allem von der herausragenden schauspielerischen Leistung von Sandra Hüller sowie großartigen Dialogen des von Triet gemeinsam mit Arthur Harari verfassten Drehbuchs.“

Zur vollständigen Jurybegründung geht’s hier

In Kooperation mit Soroptimist International Club Wiesbaden.

Bild © Les Films Pelleas / Les Films De Pierre

Frauenstimmen
ANATOMIE EINES FALLS (Anatomie d’une chute)
Regie: Justine Triet, FR 2023, 150 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 12, mit Sandra Hüller, Swann Arlaud, Milo Machado Graner
Überlängenaufschlag: 1€

Am 14.3. 19.30 Uhr: Empfang und bei einer 5€-Spende für ein soziales Projekt des SI-Clubs ein Glas Sekt gratis, Filmbeginn: 20 Uhr


« Zurück