Direkt zum Inhalt

LIEBE MUSS VERSTANDEN SEIN

Die Stenotypistin Margit Raday möchte von ihrem Chef, dem Fabrikanten Bruno Plaumann, unbedingt einen kleinen Gehaltsvorschuss bekommen. Stattdessen drückt er ihr 3.000 Mark als Anzahlung für den Erfinder Lambach in die Hand. Damit möchte Plaumann sich ein Vorverkaufsrecht sichern. Doch Margit schafft es nicht rechtzeitig zur Bank und verliert einen Teil des Geldes. Kurzerhand reist sie ihrem Chef nach Dresden hinterher, wo das Geschäft über die Bühne gehen soll. Doch Margits Auftauchen setzt eine Kettenreaktion von aberwitzigen Ereignissen in Gang…

Bild: Quelle DFF - Deutsche Filminstitut & Filmmuseum

120. Geburtstag Konstantin Tschet
LIEBE MUSS VERSTANDEN SEIN
Regie: Hans Steinhoff, DE 1933, 84 min, 35mm, FSK: ab 0, mit Rose Barsony, Georg Alexander, Wolf Albach-Retty


« Zurück