Direkt zum Inhalt

UNTERM GLANZ (OmU)

Ende November wird der Hessische Film- und Kinopreis 2022 vergeben. Anlässlich der Verleihung präsentieren wir am 17. und 22. Dezember vier nominierte Filme aus unterschiedlichen Kategorien. Gregor Eppingers Film UNTERM GLANZ ist 2022 für den Hessischen Film- und Kinopreis in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert.

Wenn Lydia ihrer Arbeit nachgeht, tut sie das fast im Verborgenen. Sie hat ihr Leben lang als Haushaltshilfe in Berlin gearbeitet und ist eine von wahrscheinlich tausenden Frauen, die zwischen ihrer osteuropäischen Heimat und Deutschland hin und her pendeln, um die Familie zuhause finanziell zu unterstützen. Am Wochenende pendelt sie in ihre polnische Heimat und kümmert sich um ihre alte Mutter und ihren kranken Bruder. Ganz selten kann sie etwas für sich tun. Sie hat noch ein Jahr bis zur Rente, aber ob sie je in Rente gehen kann, ist fraglich.

Begründung zur Nominierung der Jury:

„UNTERM GLANZ von Gregor Eppinger lässt eine Frau sprechen, die sonst nicht gehört wird und gibt ihr dadurch die Würde, die jeder Mensch verdient, der ohne Absicherungen wie Krankenversicherung oder Rentenanspruch unsere Leistungsgesellschaft am Laufen hält. Diese Protagonistin wird ernst genommen, umschifft unfreiwillige Komik und am Ende möchten wir eigentlich mit Lydia befreundet sein und ihr Gesellschaft leisten, da sie uns immer wieder auch mit unerwarteter Handlung überrascht und berührt.“

Zur Filmseite des HMWK und zum Trailer geht’s hier.

„Gregor Eppinger gibt einer der vielen Frauen, die bei uns im Verborgenen arbeiten, ein Gesicht. Er zeigt, wie sie mit prekärer Arbeit ohne soziale Absicherung die Leistungsgesellschaft am Laufen halten.“ (Ysabel Fantou, DOK.fest München 2022)

In Kooperation mit dem Hessischen Film- und Kinopreis und Amnesty International Wiesbaden.

Bild © Christiane Schmidt

Hessischer Film- und Kinopreis 2022
UNTERM GLANZ
Regie: Gregor Eppinger, DE 2021, 70 min, DCP, OmU, FSK: ungeprüft


« Zurück