Direkt zum Inhalt

DER WUNSCH (DF)

Der Dokumentarfilm DER WUNSCH begleitet das Liebespaar Maria und Christiane über einen Zeitraum von 10 Jahren auf ihrer emotionalen Reise, sich einen Lebenswunsch zu erfüllen: ein gemeinsames Kind. Die Regisseurin, Jugendfreundin von Maria, erzählt einfühlsam, wie das Paar dabei mit immer größer werdenden Herausforderungen umgeht. Die Hürden im deutschen Gesundheitssystem, die eigene biologische Uhr und die emotionalen Höhen und Tiefen, die das Paar erlebt, setzen ihre Beziehung mehr und mehr unter Druck. Über Jahre unternehmen beide immer neue Versuche, schwanger zu werden, recherchieren neue Möglichkeiten, probieren neue Techniken, stellen sich finanziellen Herausforderungen. Maria, die seit einem Unfall in ihrer Jugend querschnittgelähmt ist, zweifelt zunehmend, während Christianes Kinderwunsch unverändert stark bleibt. Wie nah kann man einander bleiben, wenn Ansichten auseinandergehen? Was, wenn ein großer Wunsch droht, zur Bürde zu werden? Was verbinden wir mit Mutterschaft und Familie? Offene, humorvolle Gespräche zeigen immer wieder die aufrichtige Auseinandersetzung der beiden Frauen miteinander - ihr Ringen umeinander und um sich selbst.

Der Film erzählt auf bewegende Weise vom Kampf, sich einen großen Wunsch zu erfüllen und der Herausforderung einer jeden Beziehung: Wie kann sich eine Liebe über lange Zeit entwickeln, ohne dabei verloren zu gehen.

DER WUNSCH lief im Wettbewerb des 45. Festival Max Ophüls Preis und wurde dort mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

„Einer der schönsten Dokumentarfilme des Festivals.“ (ARD) 

Zur offiziellen Website und zum Trailer geht's hier.

In Kooperation mit
Jugendkirche KANA Wiesbaden
Queere Jugendarbeit Bistum Limburg
frauen museum wiesbaden
Evangelisches Dekanat Wiesbaden.

Bild © Kloos & Co

Filmschaffende zu Gast / Internationaler Frauentag
DER WUNSCH
Regie: Judith Beuth, DE/NO 2024, 105 min, DCP, DF, FSK: ab 0
Gespräch am 31.3. mit der Regisseurin und den beiden Protagonistinnen, Eintritt: 10€/9€ ermäßigt


« Zurück