Direkt zum Inhalt

Manege frei – Film ab

Alle zwei Jahre trifft sich in Wiesbaden der Artistennachwuchs zu einem grandiosen Festival: Vom 13. bis 16. Oktober 2022 findet der European Youth Circus nach den Absagen 2020 und 2021 wieder auf dem Dern'schen Gelände in Wiesbaden statt.

Im Rahmen des Festivals präsentieren die Caligari FilmBühne und das Murnau-Filmtheater Zirkusfilme. Bei uns gibt es zwei historische Spielfilme aus dem Stiftungsbestand zu sehen: AKROBAT SCHÖ-Ö-Ö-N (DE 1943) mit dem spanischen Clown Charlie Rivel in der Hauptrolle und ZIRKUS RENZ (DE 1943), ein Filmdrama über den deutschen Zirkusdirektor und Artisten Ernst Jakob Renz.

Abgefilmte und nachgestellte artistische Darbietungen gehörten seit 1895 zum Repertoire der Laufbilder. Der Zirkusfilm als Genre war vor allem zwischen 1910 und 1960 beliebt. Über die spezifischen Schauwerte die das Zirkus- und Varietémileu an sich bieten, gibt es auch Filme, die auf der Grundlage des Artistenlebens soziale sowie gesellschaftliche Probleme verhandeln, so beispielsweise E. A. Duponts Stummfilmdrama VARIETÉ.
Nachdem Rosika ihrem Stiefvater entflohen ist, versucht sie als Artistin in einem Zirkus unterzukommen. Dort lernt sie nicht nur den Clown Rux kennen, der sie väterlich umsorgt,

In Kooperation mit der Caligari FilmBühne. Mehr Informationen gibt’s hier

In Kooperation mit dem Kulturamt Wiesbaden und dem European Youth Circus. Mehr Informationen gibt’s hier.

Bild: AKROBAT SCHÖ-Ö-Ö-N, Quelle: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

« Zurück