Film

Robert Wiene


  • Robert Wiene
  • DAS CABINET DES DR. CALIGARI

Bürgerlicher Name Robert Wiene Lebensdaten *27.04.1873 Breslau (heute Wrocław, Polen); †17.07.1938 Paris, Frankreich Filme im Bestand der Murnau-Stiftung

Robert Wiene galt zu Lebzeiten als Schöpfer des expressionistischen Films, zu dem auch seine Regiearbeiten wie GENUINE (1920) und RASKOLNIKOW (1923) zählten. Auch ORLACS HÄNDE (1924), den er mit Conrad Veidt drehte, lässt an DAS CABINET DES DR. CALIGARI denken. Im Jahr 1934 musste Wiene emigrieren, nach Zwischenstationen in Budapest und London kam er nach Paris. Auch sein Versuch scheiterte, den CALIGARI-Stoff als Tonfilm zusammen mit Jean Cocteau dort neu zu produzieren. Von über 90 Filmen, an denen er zwischen 1911 und 1938 mitwirkte, ist heute nur ein Teil erhalten.

>Robert Wiene auf filmportal.de