Film

Agnes Arnau und ihre drei Freier

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • aus dem Jahre 1918
  • Deutsche Erstaufführung: 24.05.1918
  • Länge: 1308m 48min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Rudolf Biebrach
  • Drehbuch: Robert Wiene
  • Kamera: Karl Freund
  • Musik: Giuseppe Becce
  • Bauten: Ludwig Kainer
  • Kurzinhalt:
    Zwei reiche Väter haben beschlossen, ihre Kinder zu verheiraten (...), ohne daß die Kinder sich kennen. Der Sohn (Hermann Thiemig) des einen soll nun auf das Schloss des anderen kommen, um die Braut (Henny Porten) kennen und lieben zu lernen. Deren Vater muß gerade verreisen, und das zu lustigen Streichen stets aufgelegte junge Mädchen richtet das Schloss als Gasthaus her. Sie selbst spielt mi ...
    mehr
    Zwei reiche Väter haben beschlossen, ihre Kinder zu verheiraten (...), ohne daß die Kinder sich kennen. Der Sohn (Hermann Thiemig) des einen soll nun auf das Schloss des anderen kommen, um die Braut (Henny Porten) kennen und lieben zu lernen. Deren Vater muß gerade verreisen, und das zu lustigen Streichen stets aufgelegte junge Mädchen richtet das Schloss als Gasthaus her. Sie selbst spielt mit ihrer Dienerschaft die Kellnerin. Er kommt, verliebt sich natürlich in die Kellnerin - aber er ist gar nicht er, sondern "Er's Bruder" (Kurt Ehrle). Der Bruder hat sich inzwischen im Wirtshaus mit einer Komödiantentruppe befreundet, einen der Schauspieler aufs Schloss geschickt, wo dieser sich für ihn ausgeben soll. Und als er nun selbst auch noch kommt, stehen drei Freier vor Agnes Arnau. Sie wählt natürlich weise den ersten, der kam, und das ist auch der Rechte.
    weniger
  • Produktion: Messter-Film GmbH