Film

TANNA – EINE VERBOTENE LIEBE (TANNA) (OmU)

And the Oscar goes to… »

Preview: Auf der Insel Tanna im Pazifischen Ozean führen die Eingeborenen ihr Leben im Einklang mit der Natur. Doch die benachbarten Stämme Imedin und Yakel befinden sich im Krieg. Die Ältesten beschließen, die schöne Wawa dem Chef der Imedin als Frau zu versprechen. Doch Wawa ist in den Sohn des Yakel-Anführers unsterblich verliebt. Die beiden fliehen und setzen damit den Frieden zwischen den Stämmen aufs Spiel.

TANNA gehört zu den Überraschungen des Kinojahres: Die Romeo und Julia-Geschichte wurde mit Eingeborenen der Insel Tanna gedreht. Die Crew bestand dabei nur aus zwei Filmemachern für Kamera und Ton, um so wenig wie möglich durch die Technik das Geschehen zu stören. Dennoch gelingen den Machern atemberaubende Bilder der Natur, die inmitten einer aktiven Vulkanlandschaft zum weiteren Protagonisten des Films wird.

In Venedig erhielt der Film den Preis für die beste Kamera und geht als australischer Beitrag in das Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

Zur Seite des Verleihers und dem Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„Mit fesselnder Einfachheit erzählt und trotzdem großes Kino: Ethnographische und spirituelle Momente werden mit einer eindringlichen Liebesgeschichte mit klassischen Untertönen kombiniert und liefern uns einen Einblick in eine wenig bekannte Kultur.“ (The Hollywood Reporter)

„Ein Meisterwerk, das glücklich macht. Tanna überzeugt, ist ein Seh- und Hörvergnügen sondergleichen, mit wunderbaren Bildern und harmonischen Rhythmen, der speziellen Musikalität der indigenen Sprache und Grossaufnehmen berührender Gesichter: eine meisterhafte, zauberhafte Inszenierung – und darüber hinaus ein Werk mit tiefen Aussagen über das Leben, die weit über den Tag andauern.“ (Der andere Film)

„Die spannendste Interpretation von Romeo und Julia seit Baz Luhrman.“ (Daily Telegraph)

Do 16.3.17 18.00 Uhr OmU
Fr 17.3.17 18.00 Uhr OmU
Sa 18.3.17 20.15 Uhr OmU
And the Oscar goes to...
TANNA – EINE VERBOTENE LIEBE (Tanna)
Regie: Martin Butler, Bentley Dean, AU 2015, 104 min, DCP, OmU, FSK: beantragt, Mungau Dain, Marie Wawa, Marceline Rofit

« Zurück