Film

STURZ INS LEERE (TOUCHING THE VOID) (OmU)

Bergwelten im Film »

Das Dokudrama bebildert die gefährliche Erstbegehung der Westwand des 6356 Meter hohen Siula Grande in den peruanischen Anden. Joe Simpson und sein Freund Simon Yates erzählen ihr fast tödliches Abenteuer, das sich im Mai 1985 ereignet hat. Der Überlebenskampf der beiden britischen Bergsteiger nimmt bis heute einen herausragenden und umstrittenen Platz in der Geschichte des Bergsteigens ein.

Oscargewinner Kevin Macdonald inszenierte STURZ INS LEERE als filmisches Tagebuch. In atemberaubenden Bildern wird eine unfassbare Überlebensgeschichte lebendig, die die Grenzen des normalen Bergsteiger-Epos überschreitet und tiefste menschliche Gefühle und Potentiale offenbart.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen, internationalen Bestseller von Joe Simpson „Sturz ins Leere - Überlebenskampf in den Anden“.

Zur Seite des Verleihers und zum Trailer geht’s hier.

Auszeichnungen:

2004 BAFTA – Alexander Korda Award for Best British Film (Kevin Macdonald)
2004 British Independent Film Awards – Beste Dokumentation
2004 British Independent Film Awards – Beste Kamera (Mike Eley)
2004 Evening Standard British Film Awards – Bester Film (Kevin Macdonald)

In Kooperation mit der Sektion Wiesbaden des Deutschen Alpenvereins e. V. Mehr Informationen gibt’s hier.

Mi 22.2.17 20.15 Uhr OmU
Bergwelten im Film
STURZ INS LEERE (Touching the Void)
Regie: Kevin Macdonald, GB 2003, 106 min, 35mm, OmU, FSK: ab 12

« Zurück