Film

HITLERS HOLLYWOOD (DF)*

Filmemacher zu Gast »

Hessenpremiere: Das NS-Kino war ein staatlich gelenktes und der Zensur unterworfenes Kino. Zugleich verstand es sich als ideologische wie ästhetische Alternative zu Hollywood. Etwa 1000 Spielfilme wurden in den Jahren 1933-1945 in Deutschland hergestellt. Bei den wenigsten handelt es sich um offene Propaganda. Dennoch sind die im Nationalsozialismus produzierten Filme nicht gleich umgekehrt harmlose Unterhaltung. Die Dokumentation stellt diese Filme und die Menschen hinter ihnen vor und geht der Frage nach, wie Propaganda funktioniert, wie Feindbilder und Werte, Liebe und Hass durch die Leinwand in die Köpfe gepflanzt werden. Und was folgt aus den Feststellungen der Dokumentation für uns, die Generation der Enkel?
Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der Murnau-Stiftung.

Zur Seite des Verleihers geht’s hier.

Do 23.2.17 19.30 Uhr DF
Fr 24.2.17 18.00 Uhr DF
Sa 25.2.17 18.00 Uhr DF
So 26.2.17 20.15 Uhr DF
Filmemacher zu Gast
HITLERS HOLLYWOOD – DAS DEUTSCHE KINO IM ZEITALTER DER PROPAGANDA 1933 - 1945
Regie: Rüdiger Suchsland, DE 2016, 106 min, DCP, DF, FSK: ab 0

Gespräch mit dem Regisseur Rüdiger Suchsland im Anschluss (23.2.)

« Zurück