Film

115. Geburtstag Lucie Englisch

Lucie Englisch (*8.2.1902 Leesdorf (Österreich); †12.10.1965 Erlangen) musste nach dem Tod ihres Vaters schon während ihrer Schulzeit zum Unterhalt der Familie beitragen, indem sie im Badener Stadttheater als Statistin arbeitete. Sie erhielt Kinderrollen und bald Schauspielunterricht. Sie debütierte in Carl Froelichs Rennfahrer-Romanze DIE NACHT GEHÖRT UNS (1929), einem der ersten Tonfilme, an der Seite von Hans Albers und Walter Janssen, unserem zweiten Jubilar in diesem Monat. Englisch spielte zunächst meistens Nebenrollen als Zofe und Dienstmädchen in Filmoperetten, Grotesken und Militärklamotten. Auch nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten nahm Englisch zahlreiche Filmrollen an und gehörte neben Kollegen wie Theo Lingen, Paul Kemp oder Grethe Weiser zu den beliebten Komikern des Unterhaltungskinos. Häufig spielte sie unter dem erfolgreichen Filmkomödien-Regisseur Carl Boese, wie in EIN FALSCHER FUFFZIGER, den wir diesen Monat zeigen. Auch nach Kriegsende blieb Englisch eine vielbeschäftigte Fernseh- und Filmschauspielerin. Überzeugen konnte sie beispielsweise mit ihren Darstellungen in dem Heimatfilm SCHWARZWALDMÄDEL und im Melodram HERRN JOSEFS LETZTE LIEBE.

Zum 115. Geburtstag der Schauspielerin Lucie Englisch präsentieren wir außerdem RHEINISCHE BRAUTFAHRT sowie FAHRT INS ABENTEUER aus den 1930er und 1940er Jahren.

« Zurück