Film

Best-of-Ausstellung: 40 Jahre Deutscher Filmball



Oktober 2013 - Stars im Blitzlicht-Gewitter, legendäre Momentaufnahmen und Bilder von rauschenden Ballnächten bietet die Fotoausstellung „40 Jahre Deutscher Filmball – Der rote Teppich für den deutschen Film“. Vom 10. Oktober bis 3. November 2013 ist das „Best of“ aus vier Jahrzehnten im Deutschen Filmhaus (Wiesbaden) zu sehen: Romy Schneider verliebt an der Seite von Daniel Biasini, das berühmte Champagner-im-Stöckelschuh-Foto mit Hannelore Elsner und Bernd Eichinger, ein gut gelaunter Klaus Kinski, die bezaubernde Senta Berger und viele andere frühere und heutige Persönlichkeiten des Films.

Die Ausstellung (Eintritt frei) ist zu den Kinovorstellungen des Murnau-Filmtheaters geöffnet. Zum Start der Ausstellung zeigt das Murnau-Filmtheater ROSSINI – ODER DIE MÖRDERISCHE FRAGE WER MIT WEM SCHLIEF (DE 1996). Helmut Dietls mit Stars besetzte Satire läuft am Mittwoch, 9. Oktober um 19.30 Uhr

Über die Ausstellung
Mit der Fotoausstellung bietet die in Wiesbaden ansässige Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. einen stimmungsvollen Rückblick auf den Deutschen Filmball, den sie seit 1974 in München veranstaltet. Die Galaveranstaltung im Bayerischen Hof ist für die Branche traditionell der erste gesellschaftliche Höhepunkt eines neuen Jahres. Dabei feiern 1000 Persönlichkeiten aus Film, Medien, Politik und Gesellschaft. Der überwiegende Teil der Fotos stammt von der Agentur Schneider Press GmbH, (München) und deren Fotografen Erwin Schneider, Frank Rollitz und Wolfgang Breiteneicher. Weitere Aufnahmen sind aus den Beständen der SPIO (Fotografen: Christian Lietzmann und Thilo Ross). Zudem werden Filmplakate vom Deutschen Filminstitut – DIF e.V. (Frankfurt am Main) ausgestellt.

Eröffnung am 9. Oktober
Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 9. Oktober (18 Uhr) sprechen Ernst Szebedits (Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung), Helmut Poßmann (Geschäftsführer der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft) und Stadträtin Rose-Lore Scholz (Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Wiesbaden). Die Ausstellung ist eine Veranstaltung der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. und der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung mit freundlicher Unterstützung von Zentis und dem Deutschen Filminstitut / Deutschen Filmmuseum, Frankfurt am Main.

Die Ausstellung wurde zum 40. Deutschen Filmball erstellt und im Januar 2013 in der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg am Sendlinger-Tor-Platz präsentiert. Eröffnet wurde die Fotoausstellung von dem langjährigen SPIO-Präsidenten Steffen Kuchenreuther, der am 20. Januar 2013 nach schwerer Krankheit verstarb.